hartmann-esther-wk6

Esther Hartmann

Direktkandidatin für DIE LINKE im Wahlkreis 6: Neumünster/Plön

Persönliches Statement:
Ich setze mich für ein Grundeinkommen ein, weil … ohne Arbeitszeitverkürzung und Arbeitsverteilung auf alle ist Vollbeschäftigung nicht möglich. Arbeit durch Ehrenamt und Erziehung würden so auch die Anerkennung finden, die ihr zusteht. Das Grundeinkommen muss allen Menschen individuell zustehen, garantiert existenzsichernd und ohne Bedürftigkeitsprüfung, ohne Arbeitszwang- und Verpflichtung bzw. Tätigkeitszwang und Verpflichtung gewährt werden. Zudem können viele Menschen von den ihnen zur Verfügung gestellten Renten, von den Verdiensten im Niedriglohnsektor und dem Arbeitslosengeld II nicht mehr ausreichend Leben. Mit einem Grundeinkommen kann hier gegengesteuert werden.

Zur Person:
Ich bin seit April 2006 Mitglied in der Partei DIE LINKE. Mit der Kommunalwahl 2008 bin ich in das Kommunalparlament gewählt worden. Ich bin Mitglied im Schul,-Sport- und Kulturausschuss, im Stadtteilbeirat und in der AG Soziales, bei verdi, in der BAG Grundeinkommen in und bei der Partei DIE LINKE und in der LAG Grundeinkommen DIE LINKE Schleswig-Holstein.

Weitere Infos:
Kein Einzug in den Bundestag